Ihr findet uns nun auch auf Facebook!

 

Euch gefällt unsere Seite und Ihr möchtet sie teilen? Dann nutzt doch ganz einfach den entsprechenden Share Button!

 

UNSERE ERNÄHRUNG

Die richtige Ernährung unserer Frettchen ist uns sehr wichtig, deshalb legen wir ganz besonders viel Wert auf hochwertiges, abwechslungsreiches und vor allem artgerechtes und ausgewogenes Futter.

 

Auf dem Futterplan unserer Raubtiere stehen hauptsächlich kleine Beutetiere wie z.B. Mäuse, Küken, Wachteln, Tauben/Wildtauben und Kaninchen.

Um die Ernährung noch etwas abwechslungsreicher zu gestalten und den gesamten Nährstoffbedarf zu decken, füttern wir rohes, grob gewolftes oder stückiges Fleisch von größeren Tieren wie Pute, Huhn, Lamm, Hase, Ente oder Gans und Fische wie z.B. Sprotten, Stinte oder Lachs.

Immer wieder erwischen wir unsere Kobolde auch beim Naschen von Würmern, Maden oder Käfern. Auch diese selbst gefangenen Snacks bieten Abwechslung und sind eine zusätzliche Proteinquelle.

 

Sowohl unsere adulten Frettchen als auch unsere Welpen werden auf diese Art ernährt.

Um den zukünftigen Besitzern die Möglichkeit zu geben nicht ausschließlich auf Frischfleisch zurückgreifen zu müssen, gewöhnen wir die Kleinen zusätzlich auch an hochwertiges Nassfutter wie z.B. Animonda Carny. Für den kleinen Hunger zwischendurch steht den Räubern ein Napf mit Frettchen4You Revolution Trockenfutter zur Verfügung, welches sich aufgrund seiner ernährungsphysiologischen Zusammensetzung gut als Ergänzungsfuttermittel eignet. Dabei achten wir jedoch darauf, dass die tägliche Beutetier- bzw. Fleischmenge so gewählt ist, dass das Trockenfutter wenn überhaupt als Zwischenmahlzeit dient und somit nur einen sehr geringen Teil der Ernährung ausmacht.

 

Obst, Gemüse und Getreide haben auf dem Futterplan unserer Frettchen nichts verloren, da die reinen Fleischfresser (mit sehr kurzem Magen-Darm-Trakt) diese Nahrungsmittel nicht verwerten und durch eine solche Fehlernährung im schlimmsten Fall sogar krank werden können. Auch als Leckerchen, wie es immer noch viele Halter handhaben, halten wir Obst, Gemüse und Getreide als ungeeignet.

 

Eine gesunde und auch äußerst schmackhafte Alternative bieten Trockenfleisch/-fisch sowie verschiedene Öle (Kokosöl, Lachsöl, usw).

Die bei Frettchen sehr beliebten Pasten (Lachs-, Malz-, Taurin- oder Vitaminpaste) bieten wir aufgrund des Zuckergehalts mittlerweile fast ausschließlich und auch nur wenn wirklich notwendig, bei Tierarztbesuchen an (Achtung: die auf den Tuben gern verwendete Aufschrift "ohne Zuckerzusatz" bedeutet nicht, dass die Pasten zuckerfrei sein!).

 

 

Hier ein kleiner Auszug aus unserer Frettchen-Speisekarte

Pute-/Huhn-Mix:

 

Die absolute Fleisch-Leibspeise unserer Kobolde lassen wir uns von der Metzgerei unseres Vertrauens frisch zusammenstellen.

 

Der Mix besteht aus ca. 40% Putenfleisch mit Haut, ca. 40% Hühnerhälsen und ca. 20% Hühnerherzen /-mägen /-leber und vereint somit verschiedenes Muskelfleisch, Sehnen, Fett, Innereien sowie Knochen und Knorpel.

 

 

Mäuse:

 

Natürlich stehen auch Mäuse (von Baby über Springer bis Adult) auf dem Speiseplan unserer Frettchen.

 

Fleisch, Fett, Fell, Innereien, Sehnen, Knochen, Knorpel und wichtiges Taurin - Mäuse bieten einfach alle wichtigen Nährstoffe in der richtigen Zusammensetzung.

 

 

Kaninchen-Mix:

 

Ein Leben ohne Kaninchenfleisch wäre möglich, aber sinnlos. So oder so ähnlich würden es unsere Wusel sagen, wenn sie könnten.

 

Der Kaninchen-Mix besteht aus 70% Kaninchenbauchlappen mit Fett, und 30% Kanincheninnereien (Lunge, Herz, Magen, Leber und Niere).

 

Auf Grund der fehlenden Knochen/Knorpel gibt es immer noch etwas Kalzium dazu.

 

 

Sprotten:

 

Auch Fisch ist bei uns sehr beliebt und wird hin und wieder gefüttert - am liebsten natürlich am Stück.

 

Das Fischfleisch enthält viel Eiweiß, wertvolles Fett, viele lebensnotwendige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie einen hohen Anteil an essentiellen Fettsäuren.

 

 

Hähnchenflügel:

 

Die gehen doch immer!

 

Eine besonders schmackhafte Portion Fleisch, Sehnen, Knochen und Knorpel lassen sich unsere Kobolde niemals entgehen...

 

Ergänzt mit der entsprechenden Portion Innereien ist dies bei uns eine sehr beliebte Hauptmahlzeit!

 

 

Eintagsküken:

 

Everybody's favourite darf natürlich nicht fehlen.

 

Schon unsere Kleinsten stürzen sich ab einem Alter von drei Wochen wie wild gewordene Raubtiere auf Mami's Küken.

 

Um einer Überdosierung an Vitamin A bei regelmäßiger Fütterung vorzubeugen, kann der Dottersack ganz leicht ausgedrückt werden.

 

 

Wildtaube:

 

Klein aber Oho!

 

Auch Tauben befinden sich auf dem Speiseplan unserer Frettchen.

 

Diese kleinen Wildtauben haben eine ordentliche Portion Fleisch, Fett und Knochen zu bieten.

 

Verfüttert werden Sie bei uns entweder im Ganzen oder in Hälften geschnitten.

 

 

Kaninchenfleisch:

 

Da Kaninchen bei unseren Frettchen sowieso immer der Renner ist, bleibt auch von diesen köstlichen Fleischstücken mit natürlichem Fettgehalt niemals auch nur ein Krümelchen liegen!

 

Für eine vollwertige Hauptmahlzeit dürfen Knochen und Innereien natürlich nicht fehlen.

 

 

Wachteln:

 

Auch Wachteln mit Innereien und Federn bieten unseren Frettchen eine ausgewogene Hauptmahlzeit.

 

Um eine riesen Federschlacht im Gehege zu vermeiden, rupfen wir die großen Federn heraus, alle anderen dürfen selbstverständlich mit gefressen werden.

 

 

Huhn komplett:

 

Damit unsere Kobolde auch richtig arbeiten müssen, gibt es regelmäßig ein komplettes, in Stücke geschnittenes, ausgewachsenes Huhn.

 

So müssen sie auch mal große Röhrenknochen abknabbern und richtig feste Haut durchbeißen.

 

Immer wieder erstaunlich wie wenig hiervon übrig bleibt. Es wird so gut wie alles verputzt.

 

 

Kaninchen:

 

Was gibt es wohl köstlicheres als ein ganzes Kaninchen mit allem drum und dran?

 

Bei unserer Metzgerei des Vertrauens bekommen wir ganze Kaninchen, die uns netterweise so wie sie sind in Stücke geschnitten werden. Da ist ordentlich was zum Kauen dran!

 

 

Kanincheninnereien:

 

Hin und wieder gibt es auch mal einen reinen Innereienteller.

 

Dieser hier besteht aus ganzen Nieren mit einem ordentlichen Fettkranz, Herzen sowie Lungen vom Kaninchen.

 

Gesund und lecker!

 

 

 

Gänsekarkassen:

 

Diese fleischigen Karkassen bieten eine sehr leckere Abwechslung zu Hühnerkarkassen.

 

Mit einer guten Portion Fett, Teilen von Innereien (Lunge, Niere, Nebenniere), vielen kleinen, weichen Knochen und einem ordentlichen Fleischanteil sind diese Karkassen ein sehr gutes Einzelfutter und eigenen sich hervorragend als natürlicher Kalziumlieferant.

 

 

Hühnerhälse:

 

Die leckere Zahnbürste für Zwischendurch.

 

Entweder im Ganzen oder in kleinere Stücke geschnitten sorgt diese Leckerei für saubere Zähne und langanhaltenden Knabberspaß.

 

 

Putenkeule:

 

Putenkeulen sind besonders fleischig und fettreich.

 

Sie vereinen Fleisch, Fett und Knochen in einem natürlichen Verhältnis.

 

 


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Wilde 13 Ferrets Düsseldorf