Ihr findet uns nun auch auf Facebook!

 

Euch gefällt unsere Seite und Ihr möchtet sie teilen? Dann nutzt doch ganz einfach den entsprechenden Share Button!

 

UNSERE HALTUNG

Unsere Frettchen bewohnen im Garten ein Gehege mit einer Lauffläche von insgesamt ca. 80m². Es besteht aus einem Innen- und einem Außenbereich.

 

Natürlich bietet das Frettchenheim unserem Rudel alles was das Frettchenherz begehrt. Verschiedenste Kletter- und Spielmöglichkeiten, ein Schwimmteich, die unterschiedlichsten Kuschelsachen, Röhren und Höhlen sorgen immer wieder für riesigen Spielspaß. 

 

Im Leben unserer Kobolde gleicht kein Tag dem anderen. In ihrem Reich gibt es viele tolle Dinge zu erleben. Mal wird die Spur eines nächtlichen Mäusebesuchs analysiert und mal ein Käfer oder Regenwurm ausgebuddelt. Hier und da werden freche Vögel aus dem Revier vertrieben und listige Eichhörnchen gejagt. Manchmal wird aber auch einfach nur die Rinde eines Baumstammes auf welche Spuren auch immer untersucht oder ein herabfallendes Blatt zum Lieblingsspielzeug umfunktioniert.

 

Durch die vielen natürlichen Reize wie wechselndes Wetter (Regen, Sonne, Wind, Schnee), verschiedenste Temperaturen (Kälte, Wärme), Geräusche und Gerüche, werden die Sinne der Kobolde ständig angeregt und eine körperliche sowie geistige Auslastung auf ganz natürliche Art und Weise ermöglicht.

 

Die verschiedenen Jahreszeiten und die damit verbundenen unterschiedlichen Temperaturen und Lichtverhältnisse sind sehr wichtig für den Stoffwechsel (Sommer/-Wintergewicht, Sommer-/Winterfell) und den Biorhythmus (Ranzzeiten) der Frettchen. Die vielfältigen Umwelteinflüsse und die in der Regel höhere Konfrontation mit Keimen und Erregern stärken außerdem das Immunsystem.

 

Außenbereich

Der ca. 63m² große Außenbereich liegt gut geschützt in einem Innenhof zwischen großen Nadel- und Laubbäumen, weshalb wir auf eine Überdachung oder anderweitigen Schutz nach oben hin verzichten konnten. Unsere Frettchen haben also die Möglichkeit im Regen und im Schnee zu spielen, sich genüsslich zu sonnen, zu buddeln, in Pfützen rumzutoben und somit eine möglichst natürliche und naturnahe Umgebung zu genießen.

 



 

Der Außenbereich lässt sich ganz leicht in zwei separate Gehege teilen. Somit haben wir die Möglichkeit Fähen mit Welpen einen eigenen Außenbereich zur Verfügung zu stellen und Vergesellschaftungen zu vereinfachen.

 

Die Trennwand der beiden Bereiche ist mit einem Gitterfenster versehen und ermöglicht den Frettchen Sicht- und Schnupperkontakt. Die so getrennten Gehege haben jeweils einen oder mehrere Eingänge zum Innenbereich, der ebenfalls nach Belieben geteilt werden kann. Als Verbindung dient ein in die Trennwand eingesetztes Drainagerohr das ganz einfach mit Verschlusskappen geschlossen werden kann.

 

Da wir es uns zum Ziel gesetzt haben, möglichst nur ein ganzjährig gemeinsam lebendes Rudel zu halten und die intakten Strukturen nicht durch langanhaltende oder gar dauerhafte Separierung einzelner Untergruppen gefährden möchten, wird das Gehege nur in den vorgenannten Fällen für eine begrenzte Zeit unterteilt.

 

Innenbereich

Der Innenbereich hat eine Grundfläche von 9m² und bietet unseren Kobolden durch zwei zusätzliche, umlaufende Ebenen eine Lauffläche von insgesamt 19m². Die Ebenen sind durch zahlreiche Drainagerohre miteinander verbunden und simulieren so das Gangsystem eines Baus.

 


 

Wir haben bewusst auf Treppen und Rampen verzichtet um das Gehege auch für Welpen und alte Frettchen sicher und ein Abstürzen unmöglich zu machen.

 

Durch das verschließen bestimmter Röhren kann das Gehege in mehrere  Bereiche geteilt werden. Auf diese Weise lassen sich die Außen- und Innenbereiche, wenn nötig, variabel kombinieren.

 

Hier findet Ihr noch eine kleine Gehegegalerie


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Wilde 13 Ferrets Düsseldorf